Jump to content
  • 0

Mehrplatzbetrieb mit entferntem Rechner


Gast

Frage

Hallo,

läßt sich auch ein Mehrplatzbetrieb aufziehen, wenn die Rechner sich
nicht im selben lokalen Netzwerk befinden?
Ich möchte die Verwaltung der Internetverkäufe zuhause erledigen,
während das Ladengeschäft, das sich in einer anderen Stadt befindet,
den Versand übernimmt.

Gruß,
René

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

12 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

  • 0

Hallo,

von einem entfernten Standort kann am einfachsten gearbeitet werden,
wenn ein Rechner in der Firma ferngewartet wird (z.B. mit TeamViewer).

Eine direkte Anbindung mit VPN ist zwar möglich. Das ist jedoch
äußerst aufwendig in der Einrichtung und zudem sehr langsam.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Hallo Jeko, da eine Anbindung eines Auction Studio Clients über
Internet an einem Server nicht offiziell unterstützt wird, haben wir
hier noch keine Tests durchgeführt bzw. Erfahrungswerte gesammelt.
Technisch ist es, wie damals schon erwähnt, möglich und die
Performance dürfte sich durch die immer schneller werdenden Internet
Verbindungen verbessert haben. Das beste Resultat wird
höchstwarscheinlich erziehlt, wenn der Auction Studio Server auf
einem Windows-Server von einem Hoster wie z.B. bei hosteurpe
installiert ist. Diese Windows-Server haben meist immer eine überaus
schnelle Verbindung ins Internet. Wenn du hier schon Erfahrungswerte
hast, würde uns das sehr freuen, wenn du diese mit uns teilst Viele
Grüße Christian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ich betreibe Auctionstudio als Server mit 2 Clients auf insges. 3
Strato Windowsservern. Der AS Server ist mit 2GB Speicher, die Clients
mit je 1GB. Funktioniert für uns ziemlich gut. Da wir mit mehreren
Leuten unter Linux mit wechselnden Rechnern arbeiten braucht
Auctionstudio nirgends lokal installiert sein. Der Bildschirm wird
einfach über RDP geforwardet. Als Linux Client verwenden wir Remmina,
wo auch die Verzeichnisfreigabe in das virtuelle Windows funktioniert
(zum Rechnungen und Marken speichern). Für uns ist wichtig, mit AS
relativ Geräteunabhängig und damit auch standortunabhängig arbeiten
zu können. Das haben wir damit erreicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Vielen Dank für deinen Beitrag fca, sehr interessant zu lesen Für
diejenigen, die mit den Begrifflichkeiten nicht so vertraut sind. Mit
RDP ist die Windows-Remotedesktopverbindung gemeint. Remmina ist ein
Programm mit dem man sich von einem Linux-PC unter anderem über die
Windows-Remotedesktopverbindung zu einem Windows-PC verbinden kann. In
diesem Zusammenhang noch eine Info: Auction Studio bietet in dieser
Beta-Version bereits einen Terminal-Server Support. Damit kann der
Auction Studio-Server und die Auction Studio Clients auf einem
Windows-Server betrieben werden. Viele Grüße Christian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Hallo, ich versuche derzeit ebenfalls eine ähnliche Lösung
umzusetzen. Server mit 10Mbit upload, entfernte Clients (Lager) mit
16mbit download. Leider sind die Ladezeiten der Listen (versendete
Bestellungen z.b.) sehr lang (bis zu 20 sek) und auch die Daten pro
Bestellung in der "Endkontrolle von Bestellungen" brauchen zu lang.
Wir haben nun zum testen einen Dedicated Windows Server mit 100mbit
anbindung gemietet. Ich vermute jedoch, das die 16 mbit down auf
clientseite immernoch knapp sind. Gibt es da Erfahrungen oder evt Tips
zur weiteren Optimierung? mfg Christian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Hi, ich habe die Mehrplatzversion von AS und habe halt insg. 3 Strato
Windowsserver gemietet. Der mit dem Server hat 2 GB Speicher, die
anderen beiden mit AS Clients je glaube ich nur 1GB. Kostenpunkt
Server: 14,95 im Monat, Clients je 8,95 (Beide im 1. Jahr kostenlos).
RDP musste nicht installiert werden. War alles schon fertig. Wegen der
Performance habe ich die ganzen Webserverdienste noch deaktiviert.
Connect läuft normal mit RDP Client und vorher angelegtem
Benutzernamen und Passwort. Da die Kommunikation zw. Server und
Clients komplett im Strato Rechenzentrum bleibt ist das performant
genug. Ein vierter Client im lokal Büro, der sich über DSL mit dem
AS Server bei Strato verbindet, hat nicht so gut performt. Es
empfiehlt sich daher sicherlich, alle Windowsserver von einem Anbieter
zu nehmen. Da es jetzt die Terminalserverfunktionalität gibt und man,
so wie ich das verstehe, AS unter mehreren Benutzeraccounts auf einem
Rechner laufen lassen kann, überlege ich, das alles auf einen
einzigen Stratoserver umzuziehen und den dann dafür Speicher- und
CPU-technisch besser auszustatten. Würde wohl gegenüber 3
Stratoservern etwas Geld sparen. Erfahrungen hierzu habe ich aber noch
nicht. Der Zeitaufwand für das Einrichten war eher moderat, da es
keine größeren Stolpersteine gab und eigentl alles ohne große
Konfiguriererei funktioniert hat. Das Verbinden von AS Servern und
Clients funktioniert wie in der Hilfe angegeben, nur dass die IP
Adressen halt die von den jeweiligen Windowsservern sind. Ich hoffe,
Du kommst damit erst mal weiter. fca

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ja super danke. Terminal Server sind leider immer mit hohen
Lizenzgebühren verbunden. 2x Application Server kostet für 3 Jahre
und 15 gleichzeitig erlaubte Sessions: 1200 Euro. Der 2x Application
Server ist schnell eingerichtet und kann theoretisch viel mehr - also
man könnte alle Anwendungen zentral bereitstellen, ganze Desktops
oder eben nur Auction Studio. Liebe Grüße -Schneereich

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

es wird der Microsoft eigene Terminaldienst verwendet! was anderes
braucht man auch nie! In der weise wie "fca" es betreibt, braucht man
gar keine Terminal/RDP Lizenzen. Jedes Windows lässt bis zu 2 RDP
Verbindungen ohne Lizenz zu. http://technet.microsoft.com/de-de/libr
... 70759.aspx
[http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc770759.aspx]

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Wir haben auch getestet, eine lokale AS Client Installation mit
100mbit Anbindung, zum Server im RZ mit 1Gbit Anbindung zu betreiben.
Die Performance ist eher schlecht. Tatsächlich entfernte Clients also
nicht zu empfehlen. _________________ Wir haben nun einen starken
Windows Server im Rechenzentrum gemietet (individueller dedicatet
Server, xeon quadcore, 8gb ram, ssd raid, 1gbit uplink, windows server
2008). AS läuft darauf im Terminalbetrieb. Die AS Serverinstanz wird
von einem Remoteclient auf dem Server gestartet. Damit die AS
Serverinstanz nicht beendet wird, darf dieser Remoteclient nicht
"abgemeldet" werden. (Gibt es da eine andere Lösung? AS Serverinstanz
als Windowsdienst?) Die lokalen Clients verbinden sich ebenfalls per
RDP auf den gleichen server (dazu werden RDP Lizenzen benötigt) und
starten jeweils den Terminal AS Client. Da alle AS Instanzen auf dem
selben Server laufen und lokal auf dem Server die Datenbank abfragen,
ist die Performance sehr gut. Für dieses Szenario braucht man: Server
mit Windows Server 2008 Standard (in unserem Fall ca. 120,- Euro pro
Monat) 1x MS RDS Lizenz pro Client (ca. 100,- Euro pro Client
einmalig) (Achtung, es gibt per User und per Device Lizenzen) Die
benötigten Bandbreiten und Hardwareleistung auf lokaler Clientseite
für RDP sind sehr gering. Wir haben derzeit an einer 16/1 mbit
dslleitung 6 Clients im Betrieb und da ginge noch viel mehr. Als
Betriebssystem für die lokalen Clients kommt auch Linux in Frage. Wir
testen als nächstes "Damn Small Linux". Achtung beim Drucken! Da
hatten wir einige Probleme. Sobald mehrere Clients Remote auf einem
Server arbeiten, sich an- und abmelden, gibt es Chaos bei der
automatischen Bennenung und Zuweisung der Drucker, welche die lokalen
Clients mit in die Remotesession bringen. Druckaufträge laufen dann
schnell mal ins leere. Lösung ist dann ein anständiges VPN für die
Drucker direkt zum Server. Der Aufwand ist etwas höher und speziell
bei uns ist das VPN nicht effektiv umsetzbar. Daher haben wir eine
Zusatzsoftware im Einsatz (thinprint,slimprinter). Hier und da haben
wir noch kleine Probleme im Details zu lösen. Dazu werde ich noch
eigene Themen im Forum anlegen. greetz Christian

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...